Jetzt Live
Startseite Welt
Horror-Crash in Italien

Österreicherin stirbt bei Unfall

121307_.jpg Bilderbox
In den Unfall nahe Udine waren mehrere Fahrzeuge verwickelt. (SYMBOLBILD)

Bei einer Karambolage auf einer italienischen Autobahn unweit von Udine sind am Mittwoch zwei Frauen gestorben, darunter eine 61-jährige Oberösterreicherin. Deren Ehemann sei schwer verletzt ins Krankenhaus von Triest eingeliefert worden, berichtete die Tageszeitung "Il Messaggero Veneto".

Bei dem Unfall auf der A23 in Richtung Venedig kam demnach auch eine 53-jährige Italienerin ums Leben, zwei weitere Männer wurden verletzt. Ein slowenischer Lkw stieß laut dem Medienbericht aus noch ungeklärten Gründen gegen das Wohnmobil des oberösterreichischen Paares, das seinerseits gegen ein Auto mit zwei Italienern an Bord und gegen einen polnischen Lkw prallte.

Horror-Crash mit Toten bei Udine

Die italienische Fahrerin des Autos und die Oberösterreicherin seien sofort ums Leben gekommen, hieß es. Der Oberösterreicher am Steuer des Wohnmobils wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus "Cattinara" in Triest geflogen und ist dem Medienbericht zufolge außer Lebensgefahr. Der verletzte Italiener und der slowenische Lkw-Fahrer seien in kritischem Zustand ins Krankenhaus von Udine eingeliefert worden.

Aufgrund der langwierigen Bergungsarbeiten blieb die Autobahnstrecke gesperrt, was erhebliche Verkehrsprobleme verursachte. Die Autobahnen in Friaul waren wegen eines Feiertags anlässlich der Befreiung Italiens 1945 am Donnerstag stark befahren.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.10.2019 um 02:08 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/italien-oesterreicherin-stirbt-bei-unfall-nahe-udine-69297664

Kommentare

Mehr zum Thema