Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Jean-Claude Juncker muss bei Gala-Abend gestützt werden

Junckers Auftritt bei dem Gala-Abend wird in den sozialen Medien fleißig kommentiert. AFP
Junckers Auftritt bei dem Gala-Abend wird in den sozialen Medien fleißig kommentiert.

Für Aufsehen sorgte am Donnerstag EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beim Gala-Abend des NATO-Gipfels in Brüssel: Der 63-jährige konnte kaum gehen und musste von anderen Politikern gestützt werden.

Ein Video zeigt, wie Juncker aus eigener Kraft kaum stehen kann. Er wird immer wieder von anderen Politikern gestützt, sie greifen ihm dabei unter die Arme. Selbst drei Treppenstufen werden für den EU-Kommissionspräsident zur Herausforderung, wieder geben ihm andere Halt.

Sprecher: "Mehr als geschmacklos"

Juncker hat beim NATO-Gipfel in Brüssel zeitweise gesundheitliche Probleme gehabt. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte am Freitag in Brüssel, Juncker habe am Mittwochabend einen "akuten Krampf" gehabt. Die Frage, ob Juncker Alkohol mit Medikamenten gemischt habe, verneinte der Sprecher.

Auf die Frage, ob Juncker betrunken war, antwortete der EU-Kommissionssprecher, es sei "mehr als geschmacklos", die Schmerzen Junckers ausnützen zu wollen. Dies wäre weder elegant noch fair. Der EU-Kommissionspräsident habe ein volles Programm und halte weiterhin an diesem fest.

Juncker: Betrunken oder Rückenschmerzen?

Junckers Auftritt wird in den sozialen Medien fleißig kommentiert. Viele vermuten, der 63-Jährige sei betrunken gewesen. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass ihm Rückenbeschwerden zu schaffen machten. In Vergangenheit klagte Juncker bereits über Probleme mit dem Ischias, der Schmerz kann sich dabei auch auf den Bewegungsapparat auswirken, berichtet Bild.de. Ein weiteres Foto zeigt Juncker, wie er im Rollstuhl zu einer Dinnerparty erscheint.

(SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 19.11.2018 um 03:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/jean-claude-juncker-muss-bei-gala-abend-gestuetzt-werden-58610716

Kommentare

Mehr zum Thema