Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kärntner Initiative will "Bienenwies'n" bereitstellen

Biene bei der Arbeit APA (dpa)
Biene bei der Arbeit

"Geht es den Bienen gut, dann geht es auch den Menschen gut." Unter diesem Motto wird in Kärnten die Aktion "Bienenwies'n" ins Leben gerufen. Dabei können Landwirte, Gemeinden und Firmen, aber auch Privatpersonen Flächen im Freien zur Verfügung stellen, auf denen dann bienenfreundliche Blühstreifen angelegt werden. Start des Projekts, das zur fixen Einrichtung werden soll, ist im Frühjahr 2019.

Gerade im Sommer finden Bienen immer weniger Nahrung, sagte der Initiator des Projekts, Mario Spaninger vom Maschinenring Kärnten: "Dabei ist der Hochsommer für die Entwicklung des Bienennachwuchses besonders wichtig." Mit den Blühstreifen, die sowohl auf öffentlichen Flächen, auf Firmengeländen, neben Feldern oder in Privatgärten entstehen sollen, will man also "Nahrungsinseln" für die fleißigen Insekten schaffen.

Dabei habe man nichts dem Zufall überlassen: "Wir haben eigene Versuchsparzellen angelegt und verschiedene Dinge, wie die passende Technik und Bewässerung, erforscht", berichtete Spaninger. Fachwissen war auch bei der Auswahl der Pflanzensorten für die Saatmischung gefragt. "In herkömmlichen Blumenmischungen sind zwar schöne Blumen, die lange blühen - aber die die Bienen nicht anfliegen, etwa weil sie sie nicht verwerten können." Deshalb biete man Saatgut mit zu 100 Prozent österreichischen Feldblumen an, die für die Bienen auch ertragreich sind. "Das heißt auch, dass nicht ständig alle Blumen blühen. Aber während der Vegetationszeit blüht sicher immer irgendetwas."

Wer seine Bienenwiese selbst anlegen möchte, kann die Bienenwies'n-Mischung einfach bestellen - es wird aber auch ein Rundum-Paket angeboten, bei dem die Blühflächen von Maschinenring-Mitarbeitern angelegt werden. Wer eine solche Wiese im Garten hat, übernimmt Verantwortung, denn schließlich muss sie regelmäßig gegossen und im Herbst gemäht werden. Als Dankeschön erhält jeder, der mitmacht, eine eigene Plakette.

Um zu erheben, wie viele Leute sich beteiligen wollen, kann man sich auf für die Aktion anmelden. Und die Verantwortlichen haben sich ambitionierte Ziele gesetzt, wie Spaninger verrät: "Unser Ziel ist es, insgesamt 300 Kilometer Blühstreifen mit einer Breite von drei Metern anzulegen."

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 05:39 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kaerntner-initiative-will-bienenwies-n-bereitstellen-60261010

Kommentare

Mehr zum Thema