Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kansas: Junge stirbt auf höchster Wasserrutsche der Welt

Zu einem tödlichen Unfall kam es am Sonntag auf der höchsten Wasserrutsche der Welt in Kansas City, USA. Ein Junge starb auf der Rutsche.

Der Junge rutschte auf der „Verrückt“-Wasserrutsche im Wasserpark „Schlitterbahn“ in Kansas City, als das Unglück geschah, so der Berliner Kurier online. Die höchste Rutsche der Welt wurde nach dem Unfall geschlossen, der Park bestätigte das Unglück. Wie alt der Junge ist unklar, amerikanische Medien berichten von einem 12-Jährigen. Laut Guinnessbuch der Rekorde handelt es sich um die höchste Wasserrutsche der Welt mit gut 51 Metern.

Kansas: Unfallhergang auf Wasserrutsche unklar

Die "Schlitterbahn" bleibe am Montag geschlossen, und die Rutsche werde für eine Untersuchung außer Betrieb genommen, hieß es. Zu den Umständen des Todesfalls wurde nichts Näheres mitgeteilt. Nach örtlichen Medienberichten handelt es sich bei dem Kind um den zehnjährigen Sohn eines Abgeordneten des Parlaments von Kansas. Laut Website des Vergnügungsparks muss man mindestens 1,37 Meter groß sein, um auf einem Drei-Personen-Floß die vor zwei Jahren eröffnete Wasserrutsche hinunterfahren zu dürfen.


(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 09:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kansas-junge-stirbt-auf-hoechster-wasserrutsche-der-welt-53415004

Kommentare

Mehr zum Thema