Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kein Verdächtiger nach Tod in Tiroler Wohnzimmer

Nach dem Tod eines 39-jährigen Tirolers, dessen Leiche am Dienstag im Wohnzimmer seinen Hauses in Mühlbachl im Bezirk Innsbruck-Land entdeckt worden war, ist die Polizei weiter auf der Suche nach einem Tatverdächtigen. Die Obduktion habe massive Stichverletzungen mit Todesfolge ergeben, berichtete der Leiter des Landeskriminalamtes, Walter Pupp, am Mittwoch der APA.

Unbekannt war weiter auch die Tatwaffe. Sie könnte aus dem Besitz des Opfers stammen oder vom Täter mitgebracht worden sein.

Am Mittwoch wurde die Einvernahme von Familienmitgliedern, Freunden des Toten und Bekannten aus dessen Umfeld fortgesetzt. Eine konkrete Spur habe sich dabei vorerst nicht ergeben, hieß es. Der 39-Jährige lebte in dem Haus alleine in dem 1.300 Einwohner zählenden Ort.

Gefunden wurde die Leiche am Vormittag von einer Angehörigen des Opfers. Sie hatte nachgesehen, nachdem sich der 39-jährige Hausbesitzer nicht gemeldet hatte. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Opfers feststellen. Spuren auf ein gewaltsames Eindringen in das Haus gab es nicht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 02:11 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kein-verdaechtiger-nach-tod-in-tiroler-wohnzimmer-46201165

Kommentare

Mehr zum Thema