Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kern reist am Freitag zu Sozialdemokraten-Gipfel nach Rom

Kaum angelobt, muss Bundeskanzler Kern schon wieder los Salzburg24
Kaum angelobt, muss Bundeskanzler Kern schon wieder los

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) unternimmt am Freitag seine erste Auslandsreise nach dem Amtsantritt. Der neue Kanzler reist zu einem Treffen der sozialistischen und sozialdemokratischen Staats- und Regierungschefs Europas nach Rom. Kern nimmt eine Einladung des italienischen Regierungschefs Matteo Renzi wahr.

An dem Treffen nehmen führende Sozialdemokraten aus mehreren EU-Staaten teil, darunter der französische Staatspräsident Francois Hollande, die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, der linksgerichtete griechische Premier Alexis Tsipras, der deutsche SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel sowie der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, und der portugiesische Premier Antonio Costa.

Die Zukunft Europas vor dem Brexit-Referendum in Großbritannien, die Flüchtlingspolitik, Maßnahmen zur Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind einige Themen, die Kern mit sozialdemokratischen Amtskollegen in Rom diskutieren wird. "Wir werden besprechen, wie wir zu einem gemeinsamen Vorschlag für Wirtschaftswachstum in Europa gelangen können", erklärte Gastgeber Renzi.

Für das Treffen hat der italienische Premier den Saal der Horatier und Curatier im Kapitol, dem römischen Rathaus, gewählt. Hier wurden 1957 die Gründungsverträge der späteren EU unterzeichnet.

Kerns Rom-Reise erfolgt genau eine Woche nach einem Treffen von Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) mit seinem italienischen Amtskollege Angelino Alfano am Brenner. Hier hatte Sobotka den Verzicht der österreichischen Regierung auf Grenzkontrollen am Brenner angekündigt. Damit haben sich die Spannungen mit Italien in dieser Frage entschärft.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 11:00 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kern-reist-am-freitag-zu-sozialdemokraten-gipfel-nach-rom-52127257

Kommentare

Mehr zum Thema