Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kinder stahlen Auto in Graz und fuhren in Nachbarort

Die Polizei übergab die Kinder ihren Erziehungsberechtigten APA (Webpic)
Die Polizei übergab die Kinder ihren Erziehungsberechtigten

Ein 14-Jähriger und sein elfjähriger Cousin haben am Mittwoch mit einem gestohlenen Auto eine Spritztour von Graz bis ins benachbarte Seiersberg gemacht. Als ihnen der Sprit ausging, ließen sie den Wagen einfach stehen. Ein Zeuge beobachtete die beiden und rief die Polizei. Die Buben wurden gefunden, der junge Lenker angezeigt. Er dürfte auch einen Unfall verursacht haben.

Die beiden rumänischen Kinder dürften zusammen mit anderen Personen in Graz gebettelt haben, hieß es am Donnerstag seitens der Polizei. Gegen 13 Uhr waren der 14-Jährige und sein Cousin in der Draisgasse. Dort fanden sie den unversperrten Pkw sowie auch die dazugehörigen Schlüssel. Der ältere der beiden setzte sich hinter das Lenkrad und startete das Auto. Zusammen fuhren sie mehrere Kilometer weit durch Graz nach Seiersberg. Bei einer Ampel ließen sie den Wagen dann zurück und gingen zu Fuß zurück nach Graz.

Polizei stellt Beschädigung an Auto fest

Die Polizei griff die beiden auf und übergab sie ihren Erziehungsberechtigten. Am gestohlenen Wagen wurden Beschädigungen festgestellt, weshalb die Ermittler von einem möglichen Unfall ausgehen. Die Erhebungen dazu laufen noch.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 11:46 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kinder-stahlen-auto-in-graz-und-fuhren-in-nachbarort-57774226

Kommentare

Mehr zum Thema