Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kirchturm im steirischen St. Blasen nach Blitz in Flammen

Ein Blitz hat am Donnerstag in den Morgenstunden den Kirchturm in St. Blasen in der Gemeinde St. Lambrecht (Bezirk Murau) in Brand gesetzt. Die Flammen schlugen weit sichtbar aus der Zwiebelhaube. Rund 30 Feuerwehrleute hatten die Flammen zwar rasch unter Kontrolle gebracht, der Wasserschaden war jedoch vorerst nicht abschätzbar.

Gegen 7.00 Uhr zog ein heftiges Gewitter über die Gemeinde in der Obersteiermark. Kurz darauf wurden die Feuerwehren St. Lambrecht und Murau alarmiert. Peter Steiner, Kommandant der Feuerwehr St. Lambrecht, erklärte auf APA-Anfrage: "Zum Glück blieb der Brand oberhalb der Glocken." Diese konnten gerettet werden, die Zwiebel sei aber so gut wie weggebrannt. Verletzt wurde niemand. Gegen Mittag wurde eine Brandwache eingerichtet. Außerdem halfen die Feuerwehrkameraden beim Ausräumen der Räumlichkeiten.

Die Kirche wurde im Jahr 1721 geweiht. Zwei Jahre später bekam sie auch noch ihren Turm. Das Erkennungsmerkmal der Filialkirche von St. Lambrecht ist der Holzdachreiter über der Vierung mit Haube, Laterne und jene Zwiebel, die am Donnerstag in Flammen stand.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:53 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kirchturm-im-steirischen-st-blasen-nach-blitz-in-flammen-48273646

Kommentare

Mehr zum Thema