Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kleinkind hängt von Balkon: Vater spielt währenddessen “Pokémon Go“

Am Samstag hatte ein junger Mann in Paris ein Kleinkind mit einer waghalsigen Kletteraktion gerettet. Der Vierjährigen hing an einer Balkonbrüstung und drohte vier Stockwerke in die Tiefe zu stürzen. Wie nun die englische “Daily Mail“ berichtet, ließ der Vater seinen Buben alleine zuhause, um einkaufen zu gehen – und danach das Smartphone-Spiel “Pokémon Go“ zu spielen. 

Als der 22-jährige Mamoudou Gassama aus Mali den baumelnden Buben vom Gehsteig aus entdeckte, zögerte er keine Sekunde und kletterte das Wohnhaus hinauf, um den Vierjährigen in einer spektakulären Aktion zu retten.

Bub dürfte bereits fünf Meter gefallen sein

Das Balkongeländer, an dem der Vierjährige hing, gehörte überdies nicht zur Wohnung, in der der Kleine mit seinem Vater lebt.  Das berichtet die englische “Daily Mail“. Demnach dürfte der Bub zuvor bereits knapp fünf Meter in die Tiefe gefallen sein, ehe er sich an dem Balkongelände im vierten Stock festhalten konnte.

Vater spielte Handyspiel

Das Kind war zu besagtem Zeitpunkt alleine zuhause, sein alleinerziehender Vater war einkaufen gegangen. Danach soll er im Freien auf seinem Handy das Spiel “Pokémon Go“ gespielt haben, während sein Sohn in höchster Lebensgefahr schwebte.

Nachbar hatte Angst

Warum der Mann auf dem Nachbarbalkon, der im Video ebenfalls zu sehen ist, nicht eingegriffen hat, erklärte dieser nun gegenüber “CNN“. Der Nachbar hatte Angst gehabt, das Kleinkind zu sich hinüberzuziehen, er wollte nicht dessen Leben riskieren.

Retter bereits ausgezeichnet

Der Retter des Vierjährigen wurde übrigens mittlerweile von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron empfangen. Macron versprach dem aus Mali illegal Eingewanderten die französische Staatsbürgerschaft.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 06:00 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kleinkind-haengt-von-balkon-vater-spielt-waehrenddessen-pokemon-go-58404136

Kommentare

Mehr zum Thema