Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kolumbien gewährt venezolanischem Regierungskritiker Asyl

Asyl für Oppositionspolitiker Julio Borges APA (AFP)
Asyl für Oppositionspolitiker Julio Borges

Die kolumbianische Regierung will dem venezolanischen Oppositionspolitiker Julio Borges Asyl gewähren. Das berichten mehrere kolumbianische Medien am Mittwoch (Ortszeit). Borges ist einer der bekanntesten Regierungskritiker und wird vom venezolanischen Staatschef Nicolas Maduro für den fehlgeschlagenen Anschlag auf ihn Anfang August verantwortlich gemacht.

Borges war weltweit zur Fahndung ausgeschrieben worden. Laut dem Radiosender Caracol gewährt die Regierung Kolumbiens um Präsident Ivan Duque "dem Abgeordneten der Nationalversammlung von Venezuela politische Zuflucht". In der vergangenen Woche hatte Duque den Antrag auf Auslieferung Borges' bereits abgelehnt.

Am 4. August hatten Attentäter nach Angaben der Regierung versucht, mit Drohnen einen Bombenanschlag auf Maduro zu verüben. Nach offiziellen Angaben wurden dabei sieben Nationalgardisten zum Teil schwer verletzt.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:35 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kolumbien-gewaehrt-venezolanischem-regierungskritiker-asyl-60333811

Kommentare

Mehr zum Thema