Jetzt Live
Startseite Welt
3,68 Mio. Wähler

Klarer Sieg für konservative Regierung

Abstimmung im Schatten der Corona-Krise

Das konservative Bündnis von Ministerpräsident Andrej Plenkovic hat die kroatische Parlamentswahl am Sonntag klar gewonnen. Es kam nach Exit Polls auf 61 der 151 Mandate und konnte damit überraschend das Ergebnis der Wahl 2016 halten. Das Oppositionsbündnis des Sozialdemokraten Davor Bernardic kam demnach nur auf 44 Mandate.

Auf dem dritten Platz landete die rechtsextreme "Heimatbewegung" des nationalistischen Sängers Miroslav Skoro mit 16 Mandaten, berichteten kroatische Medien nach Wahlschluss um 19 Uhr. Skoro hatte gehofft, nach der Wahl zum Königsmacher zu werden. Das links-grüne Bündnis "Mozemo" (Wir können) kam auf acht Mandate und schaffte auf Anhieb den Sprung ins Parlament, die Anti-Establishment-Bewegung Most erreichte ebenfalls acht Mandate.

Kurz wirbt für HDZ

Die HDZ bekam aber prominente Wahlhilfe. In einem über den Kurznachrichtendienst Twitter geteilten Video warben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und andere führende Politiker aus den Reihen der Europäischen Volkspartei nachdrücklich mit dem HDZ-Wahlslogan "Sigurna Hrvatska". Selbst EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der ehemalige EU-Ratspräsident Donald Tusk ließen sich für die Wahlkampagne der "Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft" einspannen.

Kroatien erwartet schwere Rezession

Dem stark vom Tourismus abhängigen Land steht wegen der Krise eine schwere Rezession bevor. "Wer gewinnt, wird im Herbst große wirtschaftliche Probleme zu bewältigen haben. Es wird nicht leicht sein", sagte Igor Ivic, ein 49-Jähriger, der als einer der Ersten in Zagreb wählen ging, der Nachrichtenagentur AFP. "Alle haben Angst davor, was im Herbst passieren wird", sagte die 60-jährige Wirtschaftswissenschaftlerin Vesna Trnokop aus der Hauptstadt Zagreb.

Masken und eigene Stimmzettel

Die Wähler sollten wegen einer möglichen Corona-Ansteckungsgefahr Masken tragen und ihre eigenen Stifte zur Stimmabgabe mitbringen. Zudem machten Beamte Hausbesuche, um die Stimmzettel von 500 Menschen abzuholen - rund zehn Prozent unter ihnen befanden sich in Selbstisolation. Corona-Infizierte durften anderen eine Wahl-Vollmacht ausstellen. Bisher starben in Kroatien nach offiziellen Angaben mehr als hundert Menschen an den Folgen der Corona-Infektion. Mehr als 3.000 Infektionsfälle wurden gemeldet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 02:31 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kroatien-klarer-sieg-fuer-konservative-bei-parlamentswahl-89788360

Kommentare

Mehr zum Thema