Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kunden bekommen Zahlscheinentgelte zurückerstattet

Illegal Gebühren verrechnet Salzburg24
Illegal Gebühren verrechnet

Tausende Kunden, die sich an der VKI-Sammelaktion zur Rückforderung unrechtmäßig kassierter Zahlscheingebühren beteiligt haben, bekommen von den Unternehmen insgesamt rund 800.000 Euro zurück. Das berichtete die ORF-Sendung "Wien heute" am Samstag. Nach Angaben des Vereins für Konsumenteninformation haben sich 8.300 Leute an der Aktion beteiligt.

350 Unternehmen sind aufgefordert, Zahlscheingebühren zurückzuzahlen, die ab November 2009 in Rechnung gestellt wurden. Solche Entgelte sind seit Inkrafttreten des Zahlungsdienstegesetzes (ZaDiG) rechtswidrig.

Von einigen Firmen fehle noch eine Stellungnahme, aber die großen Brocken seien durch, sagte VKI-Rechtsexperte Peter Kolba zu "Wien heute". "Wir haben bisher keinen expliziten Verweigerer. Insbesondere die Mobilfunkunternehmen haben zugesagt, sie werden es gutschreiben oder es auszahlen." Auch Versicherungen müssen eingehobene Zahlscheingebühren zurückzahlen, weil eine Klage der Arbeiterkammer (AK) erfolgreich war.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 04:05 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kunden-bekommen-zahlscheinentgelte-zurueckerstattet-46243306

Kommentare

Mehr zum Thema