Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Kurz vor ihrem Tod erzählen Menschen diese außergewöhnlichen Dinge

Einige Geschichte erheitern, andere lassen die Tränen kullern. Bilderbox
Einige Geschichte erheitern, andere lassen die Tränen kullern.

Wer weiß schon, wie es ist zu sterben? Ob man nun an das Leben nach dem Tod, das Ende allen Lebens oder sonst etwas glaubt – einige Menschen haben noch das Bedürfnis vor dem Ableben bestimmte Dinge loszuwerden. Auf einem Online-Portal wurden späte Bekenntnisse, makabere Witze und auch mysteriöse Rätsel zusammengestellt.

Auf Reddit haben User bemerkenswerte Geschichten veröffentlicht, in denen es darum geht, andere Menschen in den Tod zu begleiten. Mehrere Medien haben das bereits aufgegriffen, wir zeigen euch eine Auswahl der Beiträge auf.

Makaberer Witz am Totenbett

Eine Nutzerin erklärt, dass ihre krebskranke Mutter sie kurz vor ihrem Tod zu sich holte und ihr immer wieder "Ich habe das Geld versteckt" ins Ohr flüsterte. "Sie hatte Schwierigkeiten beim Sprechen und Atmen und ihre Stimme brach. Dann schloss sie ihre Augen, ihr Atem stockte und ihr Kopf kippte zur Seite. Sekunden später brach sie in Lachen aus. Sie hatte mir einen Streich gespielt", so die Userin auf Reddit.

"Es tut mir leid. Vergib mir"

Ein Medizinstudent schreibt über eine Frau, die sich mit HIV angesteckt hat: "Sie sagte mir, dass sie sich beim Sex mit dem Virus angesteckt habe. Der einzige Grund, weshalb sie sich überhaupt testen ließ, war ihr verstorbener Partner. Seine letzten Worte waren 'Es tut mir leid, ich wollte es dir schon lange sagen. Vergib mir'", schreibt er.

"Mein Onkel hatte einen Autounfall", schreibt ein User. "Im Rettungswagen am Weg ins Krankenhaus offenbarte er: 'Sagt meiner Frau, dass Wendy meine Tochter ist und ich sie liebe.' Ein paar Minuten später starb er." Das Problem war nur, dass Wendy die fünfjährige die Nachbarstochter war und das Bekenntnis im Rettungswagen anschließend zur Scheidung der Nachbarn führte.

Am Weg zum verschollenen Bruder

Auf einer Zugfahrt sei ein Reddit-Nutzer im gleichen Abteil mit einer älteren Dame gewesen. Er schreibt davon, wie die Frau auf dem Weg zu ihrem Bruder war, den sie seit 70 Jahren nicht gesehen habe. Ihre Eltern hätten gesagt, er sei als Baby gestorben. Am Totenbett habe die Mutter erst gestanden, dass ihr Bruder doch noch lebt. Damals hätten sie ihn weggegeben, weil sie sich nicht noch ein Kind leisten konnten.

"Mama, du bist zu mir gekommen"

"saymynamebastien" beschreibt den Tod seines Großonkels: "Er war die letzten Tage nicht mehr bei sich, aber unmittelbar bevor er starb, richtete er sich auf, sah in eine leere Ecke des Raums und sagte: 'Mama, du bist zu mir gekommen.' Dann legte er sich zurück und starb mit einem Lächeln. Wenn es eine nächste Welt gibt, dann ist meine Urgroßmutter definitiv jemand, der seinem Kind beim Übergang hilft. Sie war eine großartige Dame.“

Und zum Schluss gibt’s noch was zum Schmunzeln. Die letzten Worte des Onkels von "bacaflaca" waren: "Passt auf, dass sich der beschi***** Bestatter nicht meine Goldzähne krallt!"

Aufgerufen am 19.04.2019 um 12:18 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/kurz-vor-ihrem-tod-erzaehlen-menschen-diese-aussergewoehnlichen-dinge-56966380

Kommentare

Mehr zum Thema