Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Laudamotion hat jetzt Ryanair-Mann in der Geschäftsführung

Personalrochaden bei Laudamotion APA (dpa)
Personalrochaden bei Laudamotion

Die heimische Ryanair-Tochter Laudamotion hat mit Colin Casey einen neuen, zusätzlichen Geschäftsführer bestellt. Gleichzeitig wurden die Vertretungsbefugnisse von Niki Lauda und Andreas Gruber, die bisher jeweils alleinvertretungsbefugte Geschäftsführer waren, geändert, berichtet das Fachportal "Austria Aviation Net" in der Nacht auf Samstag unter Berufung auf eine kürzliche Firmenbuchänderung.

Der 42-jährige Casey wurde demnach von 75-Prozent-Mehrheitseigentümer Ryanair eingesetzt. Dort bekleidete er zuletzt die Funktion des Flugplandirektors. Niki Lauda und Andreas Gruber sind damit bereits seit 12. September 2018 nur mehr jeweils mit Casey für das Unternehmen vertretungsbefugt. Alleine oder gemeinsam ist das nicht mehr der Fall. Der Ryanair-Mann Casey hingegen ist auch alternativ mit einem Gesamtprokuristen vertretungsbefugt.

Laut dem Fachportal ist unter Verweis auf Gruber derzeit aber kein Gesamtprokurist bestellt. Dass Casey in der Laudamotion-Geschäftsführung sitzt, ist auch im Firmencompass bereits ersichtlich. Die Änderung wurde am 29. September am zuständigen Landesgericht Korneuburg eingetragen und am 9. Oktober bekannt gemacht, heißt es in dem Firmenbucheintrag.

(APA)

Aufgerufen am 17.12.2018 um 12:37 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/laudamotion-hat-jetzt-ryanair-mann-in-der-geschaeftsfuehrung-60395467

Kommentare

Mehr zum Thema