Jetzt Live
Startseite Welt
Wird nicht gemütlicher

Hersteller ruft Lederhose zurück

Bayerisches Modell verursacht Hautreizungen

symb_lederhose PIXABAY
Das Lederhosen-Modell könne Hautreizungen verursachen. (SYMBOLBILD)

Eine Lederhose passt mit jedem Tragen besser, sagt man. Das trifft allerdings nicht auf jene eines bayerischen Herstellers zu, der nun ein Modell zurückrufen muss.

Ein bayerisches Unternehmen hat Lederhosen wegen erhöhter Chromwerte zurückgerufen. Es handle sich um die kurzen Lederhosen mit Trägern der Taleco-Handels-GmbH, wie das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz am Freitag mitteilte. Betroffen seien Hosen des Modells "Fritz Velour Hasel" aus dem Jahr 2014.

 

Lederhosen können Hautreizungen auslösen

Durch das Chrom könnten Hautreizungen und in seltenen Fällen Allergien ausgelöst werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens von Ende Juni. Die Hosen wurden vor allem in der Region München und der Steiermark verkauft. Kunden können die Lederhosen auch ohne Kassenbon zurückgeben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 07:58 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/lederhosen-hersteller-aus-bayern-ruft-modell-zurueck-123593566

Kommentare

Mehr zum Thema