Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Leitung des Bundesdenkmalamts wurde ausgeschrieben

Kulturminister Blümel schreibt die Stelle neu aus APA
Kulturminister Blümel schreibt die Stelle neu aus

Das Bundeskanzleramt hat am Freitag die Leitung des Bundesdenkmalamts (BDA) ausgeschrieben. Der Vertrag von Präsidentin Barbara Neubauer war mit Ende Juli ausgelaufen, interimistisch hat Fachdirektor Bernd Euler-Rolle die Leitung des BDA übernommen. Die Amtsperiode dauert fünf Jahre ab Ernennung, die Bewerbungsfrist endet am 5. November.

Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) hatte bereits kurz nach seinem Amtsantritt bekannt gegeben, dass er wegen der geplanten Reform des BDA die Stelle neu ausschreiben werde. Neubauer hatte das BDA zehn Jahre lang geleitet, wollte sich allerdings mit Verweis auf die geplante Reform des Bundesdenkmalamts und auf ihr Alter nicht für eine weitere Amtszeit bewerben.

Das Bundesdenkmalamt war zuletzt im Zuge eines Rechnungshofberichts (RH) massiv kritisiert worden. Der in der Folge einberufene "kleine Untersuchungsausschuss" im Parlament hatte grobe personelle und strukturelle Missstände und finanzielle Misswirtschaft im BDA geortet.

Blümel hatte angekündigt, im Ausschreibungsprozess auch nach neuen Ideen zu fragen. Im Regierungsprogramm ist davon die Rede, das Bundesdenkmalamt neu aufzustellen und hin zu mehr Serviceorientierung zu reorganisieren, den Denkmalschutz gesetzlich zu erneuern und dabei zu entbürokratisieren. In der Ausschreibung wird "Begleitung und erfolgreicher Abschluss des laufenden Reformprozesses" als ein Aufgabenbereich genannt.

(APA)

Aufgerufen am 12.12.2018 um 06:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/leitung-des-bundesdenkmalamts-wurde-ausgeschrieben-60340348

Kommentare

Mehr zum Thema