Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

London: Berichte über Schüsse sorgen für Terrorangst

Bewaffnete Polizisten im Einsatz APA (AFP)
Bewaffnete Polizisten im Einsatz

Auf der Londoner Einkaufsmeile Oxford Street hat es am Freitag einen Zwischenfall gegeben. Die Polizei löste einen Großeinsatz aus, nachdem ihr Schüsse auf der Straße und in der U-Bahn-Station Oxford Circus gemeldet worden waren. Bislang habe sie keine Kenntnis von etwaigen Verletzten, teilte die Polizei am Abend mit.

Sie habe auf die Alarmierung so reagiert, als ob es sich um einen terroristischen Vorfall handle.

Londoner Polizei gibt Entwarnung

Am Abend folgte die Entwarnung. Man habe keine Belege dafür, dass in der Einkaufsmeile Oxford Street Schüsse fielen, hieß es von Seiten der Polizei. Auch gebe es bisher keine Opfer und keinerlei Spuren, die auf irgendeinen Verdächtigen hinweisen würden. Dennoch riet die Polizei Menschen, die sich in der auch bei Touristen beliebten Gegend im Zentrum der britischen Hauptstadt aufhielten, sich in Gebäude zu begeben und die Oxford Street zu verlassen.

Vorübergehend wurden zwei U-Bahn-Stationen abgeriegelt. Die Sperren wurden aber mittlerweile wieder aufgehoben, wie die Verkehrsbetriebe mitteilten.

(APA/dpa)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 07:30 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/london-berichte-ueber-schuesse-sorgen-fuer-terrorangst-57444310

Kommentare

Mehr zum Thema