Jetzt Live
Startseite Welt
Deutschland

Lufthansa-Streik am Sonntag

Auch ein Salzburg-Flug ausgefallen

Eurowings ist unter anderem betroffen
Hinter dem Arbeitskampf steht ein tiefes Zerwürfnis zwischen UFO und dem Lufthansa-Konzern.

Der von der deutschen Flugbegleitergewerkschaft UFO für Sonntag ab 5 Uhr ausgerufene Streik bei den vier Lufthansa-Töchtern Eurowings, Germanwings, SunExpress und Cityline hat keine größeren Beeinträchtigungen im Flugverkehr ausgelöst. In Salzburg fiel der Flug nach Hamburg aus.

Der Streik wurde heute in der Früh kurzfristig von sechs auf 19 Stunden verlängert, endet also um Mitternacht. Zu der im Vorfeld der Streiks von der Gewerkschaft angedrohten Ausweitung der Arbeitsniederlegung auf die Lufthansa-Kerngesellschaft kam bisher nicht.

Am Flughafen Wien fanden bis zum Nachmittag laut Homepage fast alle Flüge statt - eine Verbindung nach Köln (Abflug 15.30 Uhr) wurde allerdings gestrichen, eine weitere (Abflug 16.15 Uhr) verspätet sich nach derzeitigem Stand um eineinhalb Stunden.

Auch ein Salzburg-Flug betroffen

In Salzburg fiel in der Früh der Flug nach Hamburg (Abflug 9.40 Uhr) aus. "Wir haben keine Informationen, dass es zu weiteren Verzögerungen oder Ausfällen kommt", hieß es seitens des Flughafen-Sprechers Alexander Klaus. Die Flüge nach Düsseldorf um 16.40 Uhr und um 20.15 Uhr sowie jener nach Berlin um 21.05 werden nach derzeitigem Stand planmäßig durchgeführt.

Am Kärnten Airport in Klagenfurt wurde nur die Köln-Maschine gestrichen, die um 10.10 Uhr ankommen sollte. Das war auch die einzige Eurowings-Verbindung heute..

 

In Graz kam es bisher nur zu einer einzigen Verspätung bei einem Lufthansa-Flug nach München, der um 15 Uhr um eine Dreiviertelstunde später startete als geplant. Sonntags gibt es keine Eurowings-Flüge nach Deutschland, nur eine Verbindung nach Palma. Der Flughafen Innsbruck ist von dem Streik bei der deutschen Lufthansa-Tochter Eurowings nicht betroffen, da es keine Sonntagsverbindung gibt, wie es seitens des Flughafens Sonntagnachmittag hieß.

Diese Flugbetriebe werden bestreikt

Von UFO bestreikt wurden ausschließlich Flugbetriebe mit deutschem Tarifrecht mit Ausnahme der Lufthansa-Kerngesellschaft. Nach einer Flugplan-Auswertung des Online-Portals "Austrianaviation.net" sollten diese Gesellschaften am Sonntag rund 500 Verbindungen mit Flugnummern der Gesellschaften Eurowings, Lufthansa und SunExpress anbieten.

Dem Vernehmen nach hat Eurowings einzelne dieser Flüge mit nicht bestreikten Flugbetrieben durchgeführt. Hier kommen die LG Walter und die österreichische Eurowings Europe in Betracht.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 04:51 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/lufthansa-streik-am-sonntag-in-deutschland-77964856

Kommentare

Mehr zum Thema