Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Madame Baheux gewann Austrian World Music Award

Im Wiener Porgy & Bess fand Abschlusskonzert statt Salzburg24
Im Wiener Porgy & Bess fand Abschlusskonzert statt

Schräg arrangierte Folk-Songs aus Bulgarien, Serbien und Bosnien konnten die siebenköpfige Jury der Austrian World Music Awards am meisten überzeugen: Beim Abschlusskonzert des Wettbewerbs am Samstagabend im Wiener Porgy & Bess durfte das Wiener Balkan-Quartett Madame Baheux den mit 2.500 Euro dotierten Hauptpreis entgegennehmen, wie es in einer Aussendung hieß.

Der Förderpreis (1.500) ging an das austro-schottische Quartett Black Market Tune rund um Sängerin Mira Lu Kovacs, die auch als Teil des Trios Schmieds Puls bekannt ist. Den erstmals mit 1.000 Euro dotierten Publikumspreis erhielt die Saxofonistin und Komponistin Edith Lettner mit ihrer senegalesischen Formation African Jazz Spirit. Der Ehrenpreis der Jury wurde Josef "Jo" Aichinger, Gründer des Kremser Glatt&Verkehrt Festivals, zugesprochen.

Die Austrian World Music Awards waren heuer erstmals nach einer dreijährigen Pause wieder vergeben worden. Insgesamt 150 Musiker und Bands hatten sich beworben, sechs von ihnen wurden von einer Fachjury ausgewählt und traten beim erstmals von der IG World Music Austria, der Interessensgemeinschaft für Weltmusik in Österreich, ausgerichteten Finale an.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 08:57 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/madame-baheux-gewann-austrian-world-music-award-46184908

Kommentare

Mehr zum Thema