Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Mann kippte Salzsäure in Gleitgel-Spender von Schwulenclub

Der Mann wurde in der Schwulenbar auf frischer Tat ertappt. dpa-Zentralbild/Peter Endig
Der Mann wurde in der Schwulenbar auf frischer Tat ertappt.

Die australische Polizei hat einen 62-jährigen Wiederholungstäter geschnappt, nachdem er hochgradig ätzende Salzsäure in den Gleitgel-Spender eines Schwulenclubs in Sydney gekippt hatte. Nach Berichten des australischen Rundfunksenders ABC und der Polizei vom Montag wurde der Mann am Samstag auf frischer Tat in der "Aarows Bar" erwischt.

Nach einer Reihe ähnlicher Vorfälle waren laut Polizei verschiedene Geräte in der Bar mit einem Alarm ausgestattet worden, der anschlug, sobald sich jemand an ihnen zu schaffen machte. Am Samstag ging der Alarm los, der Mann konnte noch vor Eintreffen der Polizei von Sicherheitsleuten gefasst werden.

Besucher der Schwulenclubs entsetzt

Ein Barbesucher bezeichnete die Tat gegenüber ABC als "krank". Gegen den 62-jährigen Säure-Attentäter wird wegen des Vorsatzes ermittelt, mit Hilfe von Gift Verletzungen oder Schmerz zuzufügen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 10:40 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/mann-kippte-salzsaeure-in-gleitgel-spender-von-schwulenclub-53693179

Kommentare

Mehr zum Thema