Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Mehr als 60 Dorfbewohner im Ost-Kongo entführt

Eine örtliche Miliz hat im Osten des Kongos nach Armeeangaben mehr als 60 Dorfbewohner entführt. Mitglieder der Mai Mai hätten bei ihrem Rückzug aus dem Dorf Muchacha auch mehrere Frauen vergewaltigt, sagte der Kommandant des östlichen Bezirks Ituri.

Die Miliz verschleppt immer wieder Dorfbewohner und zwingt die Männer dann, für sie zu kämpfen. Die Frauen werden oft zwangsverheiratet. Die Miliz formierte sich vor etwa zwei Jahrzehnten, um bestimmte Gebiete im Osten des Kongos gegen andere, mit dem Nachbarland Ruanda verbündete Rebellengruppen zu verteidigen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 06:21 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/mehr-als-60-dorfbewohner-im-ost-kongo-entfuehrt-46179772

Kommentare

Mehr zum Thema