Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Michael Kors übernimmt angeblich Kontrolle bei Versace

Der Modekonzern Michael Kors schluckt Insidern zufolge das legendäre italienische Modelabel Versace. Michael Kors habe eine Vereinbarung zur Übernahme der Kontrolle bei Versace unterzeichnet, eine offizielle Ankündigung werde diese Woche folgen, sagten drei mit der Sache vertrauten Personen am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Versace werde dabei mit mindestens 2 Mrd. Dollar bewertet (1,70 Mrd. Euro). Im Rahmen der Transaktion werde der Finanzinvestor Blackstone, der 2014 einen Anteil von 20 Prozent an Versace übernommen hatte, ganz aussteigen. Die Versace-Familie, die die restlichen Anteile hält, werde an Bord bleiben. Versace und Blackstone wollten sich nicht äußern.

Die italienische Zeitung "Corriere della Sera" hatte zuvor unter Berufung auf Insider berichtet, ein Verkauf von Versace stehe kurz bevor. Die Schwester des verstorbenen Gründers Gianni, Donatella Versace, habe für Dienstag ein Treffen der Belegschaft anberaumt. Michael Kors ist für seine Handtaschen und Schuhe bekannt. 2017 hatte der Konzern für umgerechnet rund 1 Mrd. Euro die Luxus-Schuhmarke Jimmy Choo übernommen.

(APA/ag)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 01:10 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/michael-kors-uebernimmt-angeblich-kontrolle-bei-versace-60272488

Kommentare

Mehr zum Thema