Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Motocrosslenker in Tiroler Bahntunnel von Zug erfasst

Zwei Motocrosser waren auf den Gleisen unterwegs APA (Pfarrhofer)
Zwei Motocrosser waren auf den Gleisen unterwegs

Ein 21 Jahre alter Motocross-Fahrer ist am Samstagnachmittag in einem Tunnel auf der Bahnstrecke Brenner - Innsbruck im Gemeindegebiet von Ellbögen im Bezirk Innsbruck Land mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Der Mann wurde dabei nicht verletzt. Ein zweiter Motocrossfahrer flüchtete, nach ihm wird gefahndet.

Nach ersten Erhebungen der Polizei waren die beiden Biker gegen 15.00 Uhr mit ihren Motorrädern auf den Gleisen im Tunnel unterwegs. Trotz einer Notbremsung wurde einer der beiden vom Zug erfasst. Er wurde mit der Bahn nach Innsbruck gebracht, dort stellte man fest, dass er unverletzt geblieben war. Am Motorrad entstand Totalschaden, der Zug wurde nicht beschädigt. Die beiden Crosser werden nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt, teilte die Polizei mit.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 11:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/motocrosslenker-in-tiroler-bahntunnel-von-zug-erfasst-57232420

Kommentare

Mehr zum Thema