Jetzt Live
Startseite Welt
Deutschland

Katzen grausam verstümmelt

Ohren und Schwanz abgeschnitten

Grausame Tierquälereien beschäftigen die Polizei in Mühlausen im deutschen Thüringen. In der Stadt wurden im Dezember zwei schwer verletzte Katzenbabys und übel verstümmelte Katzenkadaver gefunden. Bei einem Tier war sogar das Fell abgezogen, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Den Katzenbabys wurden die Ohren und der Schwanz abgeschnitten. Die Polizei geht davon aus, dass sie sowie die gefundenen toten Katzen im Vorfeld massiv gequält worden waren.

Die Meldungen zu den Fällen wurden auch an das Portal "Mimikama" weitergeleitet, Leser hätten den Verdacht gehabt, dass es sich dabei um Fake-News handle. Dem sei nicht so, erklärt die Rechercheplattform in einem Artikel.

Polizei sucht nach Katzen-Quäler

Das dortige Veterinäramt untersucht einen Kadaver derzeit auf Spuren, die Beamten sind überzeugt: "Derartiges Handeln ist nicht möglich, ohne das Spuren zurückbleiben oder andere Menschen etwas bemerkt haben." Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tiere bei lebendigem Leib misshandelt und gequält worden sind. Daher sucht die Polizei nun dringend Zeugen, denen Menschen aufgefallen sind, die an den Händen, Armen oder im Gesicht auffällig viele Kratzspuren haben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.11.2021 um 02:05 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/muehlhausen-katzen-grausam-verstuemmelt-81657274

Kommentare

Mehr zum Thema