Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Musical entfacht "Sound of Music"-Fieber in Rom

In Rom herrscht kurz vor Weihnachten "Sound of Music"-Fieber. Das Musical, das durch die Verfilmung mit Julie Andrews zum Welterfolg wurde, gelangte vor knapp zwei Wochen in einer neuen Inszenierung im renommierten römischen Theater Sistina zur Aufführung. 50 Jahre nach dem Hollywoodfilm erntete die italienische Fassung großes Lob von Kritik und Zuschauern, die Nachfrage nun ist groß.

Die Hauptrollen sind mit der bekannten TV-Schauspielerin Vittoria Belvedere (Maria) und Publikumsliebling Luca Ward (Baron von Trapp) besetzt. Die sieben Trapp-Kinder wurden von Regisseur Massimo Romeo Piparo in einem langen Castingprozess ausgewählt. "2015 feiern wir den 50. Geburtstag der Hollywood-Verfilmung aus dem Jahr 1965. Wir wollten dieses Jubiläum mit einem Musical feiern, das eine Hymne an die Freude am Leben ist", betonte der Regisseur.

In den kommenden Wochen soll das Musical in mehreren italienischen Städten auf die Bühne kommen. Piparo selbst hat sich in Italien mittlerweile einen Namen gemacht. Im Sommer landete er einen großen Erfolg mit der Inszenierung von "Jesus Christ Superstar". Gut 40 Jahre nach dem Welterfolg des gleichnamigen Films übernahm Hauptdarsteller Ted Neeley (70) die Rolle in der Musical-Aufführung in Rom. Piparo hatte zuvor in Italien auch "My Fair Lady" inszeniert.

"Sound of Music" basiert auf der wahren Geschichte der Novizin Maria Augusta Kutschera (1905-1987), die die Betreuung der sieben Kinder des Barons Georg von Trapp übernimmt, den sie bald darauf heiratet. Maria und die Kinder gründen einen Familienchor. Nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland weigert sich der Baron, der deutschen Marine beizutreten und Hitler zu huldigen. Noch im selben Jahr flüchtet die Familie auf abenteuerliche Weise zu Fuß in die Schweiz und dann in die USA.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 07:11 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/musical-entfacht-sound-of-music-fieber-in-rom-46217935

Kommentare

Mehr zum Thema