Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Nach tödlichem Brand in Köflach: Obduktionsergebnisse liegen vor

Drei Menschen kamen bei dem Brand ums Leben. APA/Erwin Scheriau
Drei Menschen kamen bei dem Brand ums Leben.

Nach dem tödlichen Brand in einem Haus im weststeirischen Köflach sind am Freitag die Obduktionsergebnisse von der Gerichtsmedizin übermittelt worden: Alle drei Opfer haben massive Verbrennungen und Verkohlungen erlitten. Sie starben an einem Hitzeschock. Davor dürften sie aber vermutlich schon wegen der Rauchgase bewusstlos gewesen sein, sagte Ermittler Harald Stranz auf APA-Nachfrage.

Bei den Obduktionen konnten keine Hinweise auf Fremdverschulden entdeckt werden. Die Ursache für den Brand dürfte "mit hohen Wahrscheinlichkeit" eine defekte Kühltruhe gewesen sein.

Brandursache in Köflach nicht zu klären

Doch auch eine Kerze, die von der 70-jährigen Hausbesitzerin im Vorraum angezündet worden sein könnte, sei als Brandauslöser nicht gänzlich auszuschließen. Das ließe sich jedoch nicht mehr klären, denn die Frau kam in den Flammen ums Leben - ebenso wie ihr zweijähriges Enkelkind und eine 77-jährige Angehörige des Bauernhofs in Graden nahe Köflach (Bez. Voitsberg).

(APA)

Aufgerufen am 09.12.2018 um 10:38 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/nach-toedlichem-brand-in-koeflach-obduktionsergebnisse-liegen-vor-57624115

Kommentare

Mehr zum Thema