Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

NEOS tauschen im Nationalrat mit Team Stronach Plätze

Sitzplatzwechsel im Hohen Haus Salzburg24
Sitzplatzwechsel im Hohen Haus

Das Schrumpfen des Team Stronach hat auch auf die Sitzordnung im Nationalrat Auswirkungen. Die NEOS tauschen mit dem Stronach-Klub Plätze. Damit sitzen die Pinken nun neben der SPÖ, während das Team Stronach die Grünen als neue Nachbarn hat.

Miteinander plaudern wird für die Stronach-Abgeordneten schwieriger. Denn die sechs Verbliebenen haben Plätze unmittelbar hintereinander, freilich erst ab Reihe zwei. Denn "angeführt" wird diese Sitzgruppe vom Grünen Vize-Klubchef Werner Kogler.

Die abtrünnige Stronach-Mandatarin Jessi Lintl, die nunmehr als "wilde Abgeordnete" fungiert, hat einen Platz in der letzten Reihe zwischen SPÖ und NEOS gefunden. Sitzplatztechnisch am Wichtigsten von den früheren Stronach-Mandatarin ist die frühere Klubchefin Kathrin Nachbaur. Sie darf im Klub der ÖVP einen Platz in Reihe fünf einnehmen. Alle übrigen Ex-Stronach-Abgeordneten sitzen in der letzten Reihe.

Der Nationalrat vergrößerte am Dienstag die parlamentarischen Ausschüsse, damit das Team Stronach trotz seines Schrumpfens auf sechs Mitglieder weiter in ihnen vertreten sein kann. Damit sitzen in den Ausschüssen künftig 28 statt wie bisher 24 bzw. (in den kleineren Ausschüssen) 18 Mandatare.

Grund für die Aufstockung ist, dass gemäß dem im Nationalrat angewendeten d'Hondtschen System das Team Stronach keinen Abgeordneten mehr stellen hätte können, auch nicht im U-Ausschuss. Durch die Aufstockung fällt dem kleinsten Klub jetzt doch wieder ein Platz zu.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:02 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/neos-tauschen-im-nationalrat-mit-team-stronach-plaetze-48241471

Kommentare

Mehr zum Thema