Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Neues Festival Pop-Kultur startet in Berlin

Im Berliner Club Berghain startet am heutigen Mittwoch das neue Festival Pop-Kultur. An drei Tagen sind rund 60 Konzerte, Auftritte, Diskussionen und Lesungen geplant. Mit dabei sind bekannte Namen wie Neneh Cherry und Sophie Hunger, aber auch unbekanntere Acts wie Isolation Berlin, Chuckamuck oder Die Nerven. Hollywoodstar Elijah Wood ("Herr der Ringe") wird als DJ auflegen.

Das Festival wird vom Musicboard des Berliner Senats organisiert und ist der Nachfolger der Music Week. Am Eröffnungsabend ist unter anderem eine Lesung mit Andreas Dorau und Sven Regener geplant. Zudem gibt es im Rahmen einer Nachwuchsreihe neue Talente zu entdecken oder wird Newcomerin Balbina Gedichte vortragen. Mit dem Festival wolle man jene Bands und Künstler vorstellen, die nicht unbedingt die Charts dominieren. "Was wir toll finden, ist eben unterrepräsentiert", so Musicboard-Chefin Katja Lucker. "Deswegen machen wir auch kein Festival für 300.000 Leute, sondern für 10.000."

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:32 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/neues-festival-pop-kultur-startet-in-berlin-48150421

Kommentare

Mehr zum Thema