Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Neuseeländisches Militär bleibt im Irak und in Afghanistan

Neuseeland bleibt im Irak und in Afghanistan militärisch präsent. Der Irakeinsatz des Landes sei bis Juni 2019 verlängert worden, teilte Premierministerin Jacinda Ardern am Montag mit. Die Anzahl der Soldaten wird aber von 143 auf 121 sinken. Neuseeland hat seit 2015 Armeeausbilder im Irak. Der Großteil der Truppe ist Teil eines australisch-neuseeländischen Einsatzes in Taji nördlich von Bagdad.

In Afghanistan bleibt das neuseeländische Militär bis mindestens September 2019 mit elf Offizierausbildern präsent.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 14.12.2018 um 09:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/neuseelaendisches-militaer-bleibt-im-irak-und-in-afghanistan-60212641

Kommentare

Mehr zum Thema