Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Niki Lauda liegt in Wiener Spital

Wie geht es Niki Lauda? APA/Archiv
Wie geht es Niki Lauda?

Große Sorge um Niki Lauda: Österreichs Rennfahrer-Legende wird offenbar wegen einer schweren Sommergrippe in einem Wiener Spital behandelt. Der Airline-Boss soll zeitweise sogar auf der Intensivstation gelegen haben.

Seit knapp zwei Wochen wird über den Verbleib von Niki Lauda gerätselt, denn der 69-Jährige war nicht einmal beim letzten Formel-1-Rennen in Ungarn dabei. Von offizieller Seite hieß es bislang, Lauda würde einen Husten auskurieren.

Wie geht's Niki Lauda?

Doch Lauda soll sich mit einer Grippe auf der spanischen Insel Ibiza angesteckt haben, berichtet Oe24. Mit seinem Privatjet ging es direkt in das Allgemeine Krankenhaus (AKH) nach Wien. Der derzeit grassierende Erreger beeinträchtigt und attackiert demnach stark das Immunsystem des Körpers.

Mittlerweile gehe es dem 69-Jährigen deutlich besser, heißt es. Er liege bereits in einem normalen Krankenhausbett und soll das AKH schon bald wieder verlassen können.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 06:51 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/niki-lauda-liegt-in-wiener-spital-58713259

Kommentare

Mehr zum Thema