Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Obama in Weihnachtsferien mit Familie auf Hawaii

Nach einem turbulenten Jahr mit Krisen im Ausland und einer schweren Kongress-Wahlschlappe ist US-Präsident Barack Obama in die Weihnachtsferien gereist. Zusammen mit seiner Frau Michelle, seinen beiden Töchtern und zwei Familienhunden landete er am Samstag auf der Insel Oahu in Hawaii. Dort will sich die "First Familiy" 16 Tage lang erholen.

Es ist sein sechster Urlaub auf der Inselgruppe, seit Obama 2009 in das Weiße Haus einzog. Er hat eine besondere Beziehung zu Hawaii, wo er geboren wurde und einen großen Teil seiner Kindheit verbrachte. Nach Angaben des Weißen Hauses wird sich die Familie in Honolulu auf Oahu aufhalten, nach Medienberichten wie in der Vergangenheit in einer Villa direkt am Meer.

In seinen Ferien dürfte sich Obama mit Golfspielen, Schnorcheln, Lesen und Restaurantbesuchen vergnügen. Öffentliche Auftritte sind dem Weißen Haus zufolge nicht geplant. Aber das könnte sich schnell ändern. In früheren Ferien zwangen aktuelle Entwicklungen Obama wiederholt, an ein Mikrofon zu treten oder seinen Urlaub gar zu verkürzen.

Bevor es in Richtung Hawaii ging, hatte der Präsident am Freitagnachmittag noch eine Pressekonferenz gegeben und mehrere Verfügungen erlassen. Überhaupt liegt eine hektische Woche hinter ihm, in der er mehr als 80 Gesetze unterzeichnete und damit in Kraft setzte.

Am 4. Jänner soll es zurück nach Washington gehen. Dann wird Obama der raue Alltag rasch wieder einholen - vielleicht noch rauer als zuvor. Denn im Jänner tritt der neu gewählte Kongress zusammen, in dem die oppositionellen Republikaner in beiden Häusern die Mehrheit haben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:23 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/obama-in-weihnachtsferien-mit-familie-auf-hawaii-46210588

Kommentare

Mehr zum Thema