Jetzt Live
Startseite Welt
Hat er das ernst gemeint?

Obama spricht im TV über Ufo-Sichtungen

"Wir können nicht sagen, was genau sie sind"

Hat er das wirklich ernst gemeint? Ex-US-Präsident Barack Obama hat Ufo-Sichtungen des Militärs als "echt" bestätigt. "Die Wahrheit ist, dass es Aufnahmen von Objekten im Himmel gibt, von denen wir nicht sagen können, was genau sie sind", sagte der 59-Jährige in einer Talkshow.

Hintergrund des Gesprächs in der Talkshow von James Corden sind kürzlich veröffentlichte Aufnahmen, die angeblich zeigen, wie im Juli 2019 in San Diego ein Ufo über und um ein Tarnkappenschiff schwebte.

Gibt es Aliens und Ufos?

"Wenn es um Aliens geht, gibt es einige Sachen, die ich hier im Fernsehen nicht sagen kann", scherzte Obama am Montag. "Es könnte sein, dass sie uns gefunden haben, bevor wir sie finden konnten", sagte er mit einem Grinsen im Gesicht.

 

Bei James Corden schilderte der Ex-US-Präsident, dass er sich die Aufnahmen von San Diego auch angeschaut habe. Man könne sich nicht erklären, wie sie sich bewegen und was für eine Flugbahn sie haben. "Die Wahrheit ist, dass es Aufnahmen von Objekten im Himmel gibt, von denen wir nicht sagen können, was genau sie sind." Laut Obama seien die Flugobjekte manövrierfähiger und schneller als alles, was das US-Militär im Fuhrpark habe.

Als Obama im Jahr 2008 das Präsidentenamt übernahm, habe er gleich nach Geheiminformationen zu außerirdischem Leben und nach einem Labor mit "Aliens und Raumschiffen" gefragt. Nach "ein bisschen Recherche" hätte man aber abgewunken.

USA gründen eigene Arbeitsgruppe

Im August 2020 gab das US-Verteidigungsministerium die Bildung einer Arbeitsgruppe bekannt, die ganz offiziell mit der Untersuchung von Ufo-Sichtungen beauftragt ist. Ziel der bei der Navy angesiedelten "Arbeitsgruppe zu nicht identifizierten Luft-Phänomenen" sei es, "die Natur und die Herkunft" derartiger Erscheinungen besser zu verstehen, erklärte eine Pentagon-Sprecherin.

Dabei geht es dem Verteidigungsministerium allerdings nicht um Fliegende Untertassen von kleinen grünen Männchen, sondern um mögliche militärische Bedrohungen, etwa durch Spionagedrohnen. Die Einheit solle "nicht identifizierte Luft-Phänomene aufspüren, analysieren und katalogisieren, die eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten darstellen könnten", erklärte die Sprecherin. Das Pentagon nehme jegliches Eindringen von nicht autorisierten Flugobjekten in den US-Luftraum sehr ernst.

US-Soldaten sichten angeblich Ufos Screenshot/Youtube
Die US-Marine veröffentliche Videos mit unidentifizierten Flugobjekten.

US-Soldaten sichten angeblich Ufos

Die US-Marine hat drei Videos mit unidentifizierten Flugobjekten veröffentlicht, die Spekulationen über außerirdische Ufos angeheizt hatten. Die Videos zeigen unscharfe Bilder, die von US-Kampfjets …

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 10:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/obama-spricht-ueber-ufo-sichtung-und-aliens-104016385

Kommentare

Mehr zum Thema