Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Österreicher bei Kenntnis einer Fremdsprache Spitzenreiter

Eine zweite Fremdsprache lernen die Österreicher weniger gern APA (dpa)
Eine zweite Fremdsprache lernen die Österreicher weniger gern

Bei den Fremdsprachenkenntnissen liegen die Österreicher EU-weit im oberen Mittelfeld. 86,2 Prozent der Österreicher sprechen mindestens eine Fremdsprache, im EU-Durchschnitt sind es 64,7 Prozent. An der Spitze liegt Österreich mit 49,6 Prozent bei den Kenntnissen nur einer Fremdsprache. Laut Eurostat-Daten vom Mittwoch betrug der EU-Durchschnitt 35,2 Prozent.

Schlusslicht war hier Finnland mit nur 15,6 Prozent. Griechenland liegt bei den Kenntnissen nur einer Fremdsprache mit 48,5 Prozent an zweiter Stelle vor Schweden mit 45,9 Prozent.

Mindestens eine Fremdsprache oder mehrere können aber zwei Drittel der EU-Bürger. Der EU-Durchschnitt liegt bei 64,7 Prozent. Spitzenreiter ist dabei Schweden mit 96,6 Prozent. Schlusslicht sind die Briten, wo nur 34,6 Prozent mindestens Kenntnisse einer Fremdsprache haben. Österreich liegt hier mit 86,2 Prozent auf Rang 12 unter den 28 EU-Staaten.

Hinter Schweden folgen Lettland und Dänemark (je 95,8 Prozent), Litauen (95,5 Prozent), Luxemburg (94,5 Prozent), Finnland (92,0 Prozent), Malta (91,8 Prozent), Estland (91,2 Prozent), Zypern (89,5 Prozent), Slowakei (88,2 Prozent), Niederlande (86,3 Prozent) und Österreich (86,2 Prozent).

Dann kommen Slowenien (84,1 Prozent), Tschechien (79,0 Prozent), Deutschland (78,7 Prozent), Belgien (78,5 Prozent), Kroatien (73,2 Prozent), Portugal (69,0 Prozent), Polen (67,1 Prozent), Griechenland (66,5 Prozent), Italien (66,0 Prozent), Frankreich (60,1 Prozent), Spanien (54,2 Prozent), Bulgarien (49,5 Prozent), Ungarn (48,4 Prozent), Rumänien (35,8 Prozent) und Großbritannien (34,6 Prozent). Keine Daten lagen aus Irland vor.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 03:13 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/oesterreicher-bei-kenntnis-einer-fremdsprache-spitzenreiter-60286300

Kommentare

Mehr zum Thema