Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Österreicher in Sri Lanka mit Drogen erwischt

Bei Drogendelikten droht in Sri Lanka die Todesstrafe. Bilderbox
Bei Drogendelikten droht in Sri Lanka die Todesstrafe.

Ein Österreicher ist in Sri Lanka festgenommen worden und befindet sich in Haft. Der Sprecher des Außenministeriums, Thomas Schnöll, bestätigte am Mittwoch der APA einen diesbezüglichen Bericht der "BVZ". Laut der Wochenzeitung soll es sich um einen Burgenländer aus dem Bezirk Eisenstadt handeln, der mit Drogen erwischt worden war.

Der Mann soll mit Drogen in einem Lokal angetroffen worden sein. Dabei habe es sich laut "BVZ" um die Droge "Black Mandy", einer psychoaktiven Substanz, gehandelt. Auch zwei einheimische Männer soll die Polizei festgenommen haben.

Todesstrafe für Drogen in Sri Lanka

Die Botschaft in Sri Lanka sei nun mit den Behörden an Ort und Stelle in Kontakt, hieß es in dem Bericht. Seitens des Außenministeriums konnten zunächst keine weiteren Details genannt werden. Mit welchem Strafmaß der Burgenländer rechnen muss, war ebenfalls nicht bekannt. Bei Drogendelikten kann einem in Sri Lanka auch die Todesstrafe drohen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 12:21 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/oesterreicher-in-sri-lanka-mit-drogen-erwischt-58305736

Kommentare

Mehr zum Thema