Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Österreicher verlassen Hotel Mama mit 21,4 Jahren

Häufigster Grund das Elternhaus zu verlassen ist eine neue Liebe APA (Archiv)
Häufigster Grund das Elternhaus zu verlassen ist eine neue Liebe

In Österreich ziehen Kinder im Durchschnitt mit 21,4 Jahren aus ihrem Elternhaus aus. Dabei wagen Töchter mit 20,8 Jahren mehr als ein Jahr früher den Schritt in ein selbstständiges Leben als Söhne mit 22,0 Jahren, ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Wohnungsportals immowelt.at. Geht es nach den Eltern, sollte der Nachwuchs jedoch erst mit 25,2 Jahren das Nest verlassen.

Hier sind allerdings die Mütter anhänglicher als die Väter. Sie wünschen sich den Auszug der Kinder im Schnitt erst mit 26,7 Jahren, während Väter ihren Sohn oder ihre Tochter deutlich früher (24,1 Jahre) auf eigene Füße stellen wollen, hieß es am Dienstag. Eine knappe Mehrheit (53 Prozent) von Vätern und Müttern gibt an, dass die Kinder solange bei ihnen wohnen können, wie sie es möchten.

Ein Drittel verlässt Hotel Mama wegen Liebe

Der häufigste Grund, warum die Österreicher das Elternhaus verlassen, ist eine neue Liebe - ein Drittel zieht deswegen aus. Viele verbinden den Auszug auch mit dem ersten Job und dem ersten Gehalt. 14 Prozent sind in eine eigene Wohnung gezogen, sobald sie sich diese leisten konnten, weitere neun Prozent nach der Unterschrift des ersten Arbeitsvertrags. Viele haben aber auch bereits direkt nach der Schule (zwölf Prozent) oder der Ausbildung (acht Prozent) Hotel Mama den Rücken gekehrt, berichtete immowelt.at wenige Tage vor dem Muttertag.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/oesterreicher-verlassen-hotel-mama-mit-21-4-jahren-58302553

Kommentare

Mehr zum Thema