Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Offenbar Attentäter-Häuser in Grosny angezündet

Bei dem Rebellenangriff wurden 24 Menschen getötet Salzburg24
Bei dem Rebellenangriff wurden 24 Menschen getötet

Nach dem blutigen Rebellenangriff in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny sind in der Region nach Angaben von Aktivisten mehrere Häuser angezündet worden. Der Menschenrechtsaktivist Sergej Babinez sagte, in der Nacht auf Sonntag habe eine Gruppe bewaffneter Männer in dem Dorf Jandi vier Häuser in Brand gesetzt.

Zuvor hatte Ramsan Kadyrow, moskautreuer Präsident der russischen Teilrepublik Tschetschenien, dazu aufgerufen, die Familien der Attentäter von Grosny zu bestrafen. Bei dem Angriff vergangene Woche waren 24 Menschen getötet worden, darunter 14 Sicherheitskräfte.

"Die Zeit, als wir zu sagen pflegten, dass sich Eltern nicht für Taten ihrer Söhne und Töchter zu verantworten haben, sind vorüber", erklärte Kadyrow am Freitag. "Wenn ein Kämpfer in Tschetschenien einen Polizisten oder anderen Menschen tötet, wird die Familie des Kämpfers sofort verbannt ohne Recht auf Rückkehr und ihr Haus bis auf die Grundmauern niedergerissen." Eine Bestrafung der Familien sei "im Einklang mit dem Islam", erklärte Kadyrow, der wegen seines harten Vorgehens gegen Gegner seit langem unter Beschuss steht. Seine Äußerungen waren von Menschenrechtsaktivisten scharf kritisiert worden.

Es gab keine direkte Bestätigung, dass die Brandschatzung der Häuser in Jandi in Verbindung mit Kadyrows Äußerung stand, doch schien es sich um einen offiziellen Angriff zu handeln, sagte Babinez. Die Angreifer hätten die Bewohner zum Verlassen ihrer Häuser gezwungen und ihnen keine Möglichkeit gelassen, ihre Habseligkeiten mitzunehmen, sagte der Aktivist. Demnach schütteten die Angreifer Benzin auf die Häuser und zündeten sie an.

Das russische Anti-Folter-Komitee schrieb am Dienstag in einem Brief an den Generalstaatsanwalt, die Bestrafung von Familien verstoße gegen russisches Recht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 02:16 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/offenbar-attentaeter-haeuser-in-grosny-angezuendet-46165498

Kommentare

Mehr zum Thema