Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Organisationen in Nicaragua bilden Opposition gegen Ortega

43 Organisationen wollen Präsident Ortega die Macht entziehen APA (AFP)
43 Organisationen wollen Präsident Ortega die Macht entziehen

43 politische und soziale Organisationen haben in Nicaragua angekündigt, sich zu einer Opposition gegen Präsident Daniel Ortega zusammenzuschließen. Ziel sei es, Ortega und dessen Ehefrau, die nicaraguanische Vize-Präsidentin Rosario Murillo, auf demokratischen Wege die Macht zu entziehen, teilte das Bündnis "Unidad Nacional Azul y Blanco" (UNAB) am Donnerstag mit.

UNAB forderte einen nationalen Dialog, um der politischen Krise des mittelamerikanischen Landes ein Ende zu setzen. Die Gründung einer geschlossenen Opposition sei ein wichtiger Moment für Nicaragua, um den Kampf gegen die autoritäre Regierung mit Hoffnung fortsetzen zu können, sagte Valeska Valle, die im Bündnis eine Studentenbewegung vertritt. Die Krise in dem Staat hatte im April mit einer Sozialreform begonnen. Obwohl diese zurückgezogen wurde, gingen die Menschen weiterhin auf die Straßen, um gegen Ortega und Murillo zu demonstrieren. Regierungsnahe Schlägertrupps und Polizisten griffen die Demonstranten an. Seit Beginn der Konflikts sind mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 09:20 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/organisationen-in-nicaragua-bilden-opposition-gegen-ortega-60337117

Kommentare

Mehr zum Thema