Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Pamela Anderson unter Tränen: Promis trauern um Hugh Hefner

Hugh Hefner und Pamela Anderson beim 50-Jahr-Jubiläum von "Playboy" im Jahr 2003. Peter Kramer / Getty Images North America / AFP
Hugh Hefner und Pamela Anderson beim 50-Jahr-Jubiläum von "Playboy" im Jahr 2003.

In Tränen aufgelöst zeigte sich Ex-Playmate Pamela Anderson am Donnerstag in einem Kurz-Video auf der Plattform Instagram. Auch zahlreiche andere Prominente nahmen via Social Media Abschied von "Playboy"-Gründer Hugh Hefner.

In dem kurzen Clip räkelt sich die Blondine, gekleidet in ein transparentes Negligee, auf einem Bett. Ihr Gesicht ist jedoch von Mascara verschmiert. Dann wischt sie sich mehrmals die Tränen von den Augen. So zeigte sich Pamela Anderson am Donnerstag in einem Video auf Instagramm. Zuerst kommentierte sie bloß: "Goodbye Hef, ich habe noch keine Worte." Erst später tippte das Ex-Playmate einen langen, berührenden Abschiedsbrief. "Ich bin durch dich zu der Person geworden, die ich heute bin. Du hast mir beigebracht, wie wichtig Freiheit und Respekt sind. Außerhalb meiner Familie warst du die wichtigste Person in meinem Leben", heißt es darin.

Goodbye #Hef Mr Hefner I have so many thoughts, I have no brain n right now to edit I am me because of you You taught me everything important about freedom and respect. Outside of my family You were the most important person in my life. You gave me my life... People tell me all the time That I was your favorite... I'm in such deep shock. But you were old, your back hurt you so much. Last time I saw you You were using a walker. You didn't want me to see. You couldn't hear. You had a piece of paper in your pocket you showed me - with my name Pamela with a heart around it. Now, I'm falling apart. This feeling is so crazy. It's raining in Paris now. I'm by the window. Everything anyone loves about me is because you understood me. Accepted me and encouraged me to be myself. Love like no one else. Live recklessly With unfiltered abandon. You said the magazine was about a girl like me. That I embody the spirit you fantasized about. I was the one. You said. I can hear you say - Be brave. There are no rules. Live your life I'm proud of you. There are no mistakes. And with men - Enjoy ... (Your wonderful laugh) You have the world by the tail You are a good girl And you are so loved - You are not crazy. You are wild and free Stay strong, Stay vulnerable. ... "It's movie time" You loved my boys ... You were always, always there for us. With your love Your crazy wisdom. I will miss your everything. Thank you for making the world a better place. A freeer and sexier place. You were a gentleman charming, elegant, chivalrous And so much fun. Goodbye Hef ... Your Pamela

Ein Beitrag geteilt von The Pamela Anderson Foundation (@pamelaanderson) am 27. Sep 2017 um 23:35 Uhr

Pamela Anderson postete auch einen Schnappschuss mit Hugh Hefner sowie ein Bild eines "Playboy"-Shootings.

La piscine #playboy #neverforget

Ein Beitrag geteilt von The Pamela Anderson Foundation (@pamelaanderson) am 28. Sep 2017 um 1:54 Uhr

Aber nicht nur die "Baywatch"-Blondine, sondern auch zahlreiche andere Promis fanden bewegende Worte zum Abschied von Hugh Hefner. Reality-Star Kim Kardashian fühlt sich etwa geehrt, ein Teil des "Playboy"-Teams gewesen zu sein. Gemeinsam mit Paris (Hilton, Anm.) schwelgte sich in Erinnerungen an Parties in Hefners Villa, der "Playboy"-Mansion.

 

Auch die Schauspielerinnen Carmen Electra und Jenny McCarthy würdigten Hefner.

"Hef" sei ein großartiger Mann gewesen, twitterte Kiss-Bassist Gene Simmons. "Dein Vermächtnis wird weiterleben."

Talkmaster Larry King (83) beleuchtete in seinem Posting eine ganz andere Seite Hefners. Dieser sei ein Gigant im Verlagswesen und Journalismus gewesen. Er habe sich zudem für Bürgerrechte und Redefreiheit eingesetzt. "Er war ein wahres Original, und er war mein Freund. Ruhe wohl, Hef."

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.10.2019 um 09:39 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/pamela-anderson-unter-traenen-promis-trauern-um-hugh-hefner-56979562

Kommentare

Mehr zum Thema