Jetzt Live
Startseite Welt
"Er hat mein Leben gerettet"

Papst ernennt persönlichen Gesundheitsassistenten

Franziskus soll sich wegen Knieproblemen schonen

symb_papst ASSOCIATED PRESS
Der Papst ist wegen seiner Knieleiden an den Rollstuhl gefesselt.

Papst Franziskus hat einen persönlichen Gesundheitsassistenten. Dabei soll es sich um seinen früheren Krankenpfleger handeln, der ihm im vergangenen Jahr "das Leben gerettet" hat.

Der von Gesundheitsproblemen geplagten Papst Franziskus hat einen persönlichen Gesundheitsassistenten ernannt: Massimiliano Strappetti, bisher Koordinator der Krankenpfleger im medizinischen Dienst des Vatikan, wie das Presseamt des Heiligen Stuhls mitteilte.

"Er hat mein Leben gerettet"

Laut Medienberichten soll es sich dabei um jenen Krankenpfleger handeln, der Franziskus im vergangenen Jahr zur Darmoperation geraten hatte. Damals hatte der Papst erklärt, dass er sein Leben in erster Linie einem Krankenpfleger des medizinischen Dienstes im Vatikan zu verdanken habe. Der "erfahrene Mann" habe ihm dringend zu dem Eingriff geraten. "Er hat mein Leben gerettet", so Franziskus in einem Interview nach der Operation.

Keine Komplikationen bei dem chirurgischen Eingriff
Pope Francis leads a prayer with Lebanon's Christian leaders on a day of reflection and prayer for Lebanon, at the St Peter's Basilica at the Vatican on July 1, 2021. (Photo by Guglielmo MANGIAPANE / POOL / AFP)

Papst Franziskus hat Operation gut überstanden

Der mehrstündige Darmeingriff, dem sich Papst Franziskus am Sonntag unterzogen hat, ist zu Ende und ist gut verlaufen.

Knieleiden fesseln Papst an Rollstuhl

Den Papst plagt seit längerem ein Knieleiden. In den vergangenen Tagen saß er die meiste Zeit im Rollstuhl. "Ich denke, ich kann nicht im selben Reiserhythmus wie zuvor weitermachen. Wenn ich an mein Alter denke und an meine Einschränkung, muss ich mich etwas schonen", sagte Franziskus am vergangenen Samstag bei der Rückfahrt aus Kanada. In Kanada hatte er von Sonntag, 24. Juli, bis Freitag, 29. Juli, Mitglieder der indigenen Bevölkerung besucht, um bei ihr um Vergebung für Gewalt und Missbrauch zu bitten, die sie als Kinder in von Kirchen geführten Internaten erlitten hatten.

Franziskus will keine weiteren Operationen mehr

Sein Knieproblem könnte mit einer Operation gelöst werden, doch Franziskus will sich nach dem vergangenen Eingriff vor etwas mehr als einem Jahr an seinem Dickdarm nicht noch einmal unters Messer legen. Das Problem sei die Anästhesie, die beim letzten Mal bis heute Spuren hinterlassen habe.

Meldungsliste(1)(9).jpg APA/AFP/POOL/GUGLIELMO MANGIAPANE
Papst Franziskus während seiner Kanada-Reise im Juli 2022.

Papst schließt Rücktritt weiter nicht aus

Den Rücktritt als Oberhaupt der katholischen Kirche schließt Papst Franziskus weiterhin nicht aus. Der 85-Jährige ist gesundheitlich stark gezeichnet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 07:56 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/papst-ernennt-persoenlichen-gesundheitsassistenten-125199424

Kommentare

Mehr zum Thema