Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Papst kaufte in Optikergeschäft in Rom neue Brillengläser

Der Papst war mit seinen alten Brillengläsern nicht mehr zufrieden Salzburg24
Der Papst war mit seinen alten Brillengläsern nicht mehr zufrieden

Papst Franziskus hat am Donnerstagnachmittag in einem Optikergeschäft im Zentrum von Rom Gläser für seine Brillen gekauft. Der Pontifex wurde mit einem Kleinauto zum Geschäft in der zentralen Via del Babuino chauffiert. Dort betrat er allein das Geschäft und ließ sich vom Optiker Alessandro Spiezia über neue Sehbehelfe beraten, wie die Tageszeitung "La Stampa" berichtete.

Er wolle kein Brillengestell, sondern lediglich neue Gläser, sagte der Pontifex dem Geschäftsinhaber. Der Papst zahlte den Betrag wie ein normaler Kunde und verließ nach circa 40 Minuten das Geschäft.

Schaulustige, die den Papst beim Betreten des Optikergeschäfts beobachtet hatten, warteten auf ihn vor dem Shop. Franziskus schüttelte den wartenden Menschen die Hand und kehrte in den Vatikan zurück.

Zuletzt hatte sich der Papst gewünscht, endlich einmal wieder Pizza essen zu gehen. Er sehne sich nach einem normalen Leben, hatte er kürzlich in einem Interview betont.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 11:33 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/papst-kaufte-in-optikergeschaeft-in-rom-neue-brillenglaeser-48292306

Kommentare

Mehr zum Thema