Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Parlamentspräsidentin verlässt Syriza-Partei von Tsipras

Konstantopoulou von Tsipras enttäuscht Salzburg24
Konstantopoulou von Tsipras enttäuscht

Drei Wochen vor der griechischen Parlamentswahl ist die griechische Parlamentspräsidentin Zoe Konstantopoulou aus der Syriza-Partei von Alexis Tsipras ausgetreten. Bei der vorgezogenen Wahl am 20. September werde sie für die neue Linkspartei Volkseinheit (LAE) kandidieren, teilte sie bei einer Pressekonferenz in Athen am Montag mit.

Tsipras und viele seiner engen Mitarbeiter hätten alle ihre Wahlversprechen gebrochen, erklärte die Parlamentspräsidentin zur Begründung. Konstantopoulou war eine der Spitzenpolitikerinnen der Syriza. Umfragen zeigen, dass die LAE-Partei, die sich am 21. August von der Syriza abspaltete, etwa 3,5 Prozent bei der Wahl bekommen könnte. Tsipras war als Regierungschef zurückgetreten, um sich in der Neuwahl Rückendeckung für seien harten Sparkurs zu holen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 05:56 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/parlamentspraesidentin-verlaesst-syriza-partei-von-tsipras-48230554

Kommentare

Mehr zum Thema