Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Produktion hat im Oktober nachgelassen

Die nach einer mehrmonatigen Abschwächungsphase im September in Österreich wieder lebhaftere Produktion hat im Oktober wieder nachgelassen: Im Monatsabstand verringerte sich der heimische Produktionsindex um 0,3 Prozent, gab die Statistik Austria am Dienstag bekannt. Das Minus im Jahresabstand war im Oktober mit 2,3 Prozent ungefähr gleich hoch wie im Monat davor.

Für September war ein Anstieg von 1,0 Prozent binnen Monatsfrist und ein Rückgang von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr vermeldet worden. EU-harmonisiert und saisonal bereinigt ging die Produktion im Oktober im Vergleich zum Vormonat September um 0,1 zurück, hieß es am Dienstag weiter. Dabei legten die Vorleistungsgüter um 1,6 Prozent zu - sonst gab es überall ein Minus: bei den Investitionsgütern von 1,0 Prozent, bei langlebigen Konsumgütern von 1,3 Prozent, bei kurzlebigen Konsumgütern von 1,5 Prozent und bei Energie von 2,5 Prozent.

Im Jahresvergleich lag der Produktionsindex in der Industrie im Oktober nach Arbeitstagen bereinigt (EU-harmonisiert) um 1,1 Prozent unter dem gleichen Vorjahresmonat. Im Baugewerbe sank die Produktion dabei um 5,9 Prozent, womit sich das Minus in dem Bereich noch verstärkt hat.

Verglichen mit dem Vorjahresmonat Oktober 2013 wurden Anstiege bei Vorleistungsgütern von 2,1 Prozent und bei langlebigen Konsumgütern mit 1,6 Prozent verzeichnet. Die übrigen Verwendungskategorien wiesen im Jahresabstand einen Rückgang auf: bei kurzlebigen Konsumgütern betrug das Minus 0,4 Prozent, bei Investitionsgütern 2,7 Prozent und bei Energie sogar 11,0 Prozent.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 02:32 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/produktion-hat-im-oktober-nachgelassen-46228084

Kommentare

Mehr zum Thema