Jetzt Live
Startseite Welt
Wegen Migrationspolitik

Prozess gegen Lega-Chef Salvini beschlossen

Italiens Ex-Innenminister ab 15. September vor Gericht

Lega-Chef Salvini soll Prozess gemacht werden
Salvini reagierte kritisch auf den Beschluss des Gerichts in Palermo: "Es ist eine Pflicht jedes Bürgers, die Grenzen seines Landes zu verteidigen."

Die Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Palermo hat am Samstag die Eröffnung eines Prozesses gegen den Chef der rechten Lega und Italiens Ex-Innenminister Matteo Salvini beschlossen. Der Vorwurf lautet auf Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauch im Zusammenhang mit Salvinis Migrationspolitik.

Der Prozess wird am 15. September in Palermo beginnen.

Prozess: Salvini reagiert kritisch

Salvini reagierte kritisch auf den Beschluss des Gerichts in Palermo: "Es ist eine Pflicht jedes Bürgers, die Grenzen seines Landes zu verteidigen." Salvini wird beschuldigt, Dutzende Migranten tagelang an Bord eines Rettungsschiffes der Hilfsorganisation Open Arms gehalten haben, um ihre Umverteilung auf mehrere EU-Länder zu bewirken.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 07:57 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/prozess-gegen-lega-chef-salvini-beschlossen-102571480

Kommentare

Mehr zum Thema