Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

RadioKulturhaus verzeichnete 2014 "erfreuliche Bilanz"

27.000 Besucher kamen zu den 350 Veranstaltungen Salzburg24
27.000 Besucher kamen zu den 350 Veranstaltungen

Über eine "erfolgreiche Bilanz" freut sich das Wiener RadioKulturhaus des ORF. Zu den 350 Veranstaltungen im vergangenen Jahr seien 27.000 Besucher gekommen, was laut Aussendung vom Mittwoch einer Auslastung von 70 Prozent entspricht.

Rund 350 Konzerte, Lesungen, Gespräche und Diskussionen gingen 2014 über die Bühne, wovon 308 Veranstaltungen "einen wesentlichen Österreich-Bezug" aufwiesen, wie es heißt. Bei rund 155 Veranstaltungen war "ein wesentlicher Livemusik-Anteil" zu verzeichnen. Die Auslastung von 70 Prozent sei "äußerst erfreulich, da es Aufgabe und Pflicht des RadioKulturhauses ist, auch kern-öffentlich-rechtliche Veranstaltungen anzubieten, die naturgemäß eine kleinere Zielgruppe ansprechen, aber integraler Bestandteil des RadioKulturhaus-Programms sind".

Laut ORF-Radiodirektor Karl Amon sei das RadioKulturhaus "eine Plattform für die österreichische Kulturszene, Anlaufstelle für die Kreativen dieses Landes und Vermittler und Förderer heimischer Kultur". Zu den Highlights im vergangenen Jahr zählten Auftritte der österreichischen Clubszene von u.a. Kreisky, Sado-Maso Guitar Club, Bo Candy & His Broken Hearts und Clara Blume. Bei Gerhard Tötschinger in "Aus dem Archiv" waren "Die Hörbigers" - Christiane Hörbiger, Elisabeth Orth und Cornelius Obonya - ebenso zum Gespräch wie Erni Mangold und Otto Schenk.

Insgesamt gingen daraus 16.000 Sendeminuten für das Radio hervor. Rund zwei Drittel der Veranstaltungen wurden in Ö1, FM4 und Radio Wien als Mitschnitte gesendet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 09:53 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/radiokulturhaus-verzeichnete-2014-erfreuliche-bilanz-47428285

Kommentare

Mehr zum Thema