Jetzt Live
Startseite Welt
Supermarktkette

Rewe verkauft Billa Russland an Lenta

161 Filialen im Großraum Moskau betroffen

Rewe International zieht sich aus Russland zurück
Billa ist seit 2004 in Russland tätig und beschäftigt derzeit 5.400 Mitarbeiter. (SYMBOLBILD)

Rewe International will 161 Billa-Supermärkte im Großraum Moskau an die russische Supermarktkette Lenta verkaufen. Die Verkaufsvereinbarung stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung der russischen Wettbewerbsbehörde, teilte Rewe am Mittwochvormittag mit.

Billa ist seit 2004 in Russland tätig und beschäftigt derzeit 5.400 Mitarbeiter.

Rewe will Fokus auf EU-Märkte

Rewe International will künftig den Fokus ihrer internationalen Vollsortiment-Aktivitäten auf das Geschäft in EU-Märkten legen. "Unser strategisches Ziel ist es, in allen Ländern, in denen wir mit unseren Märkten präsent sind, eine Top-Marktposition zu erreichen und möglichst hohe Synergieeffekte zu erzielen", kommentierte Rewe-Vorstand Espen B. Larsen den geplanten Verkauf von Billa Russland. Die Marktsituation in Russland lasse dies trotz hoher Investitionen nicht zu.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 11:10 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/rewe-verkauft-billa-russland-an-lenta-104009101

Kommentare

Mehr zum Thema