Jetzt Live
Startseite Welt
Reaktion auf Gegenoffensive

Russland schickt militärische Verstärkung nach Charkiw

Gepanzerte Fahrzeuge und Kanonen auf Weg gebracht

Die russische Armee schickt als Reaktion auf die ukrainische Gegenoffensive gepanzerte Fahrzeuge und Kanonen zur Verstärkung in die Region Charkiw. Das meldeten russische Nachrichtenagenturen am Freitag mit Verweis auf Bilder des Verteidigungsministeriums.

Der von Moskau eingesetzte Verwaltungschef der Region Charkiw, Vitali Gantschew, sagte im Fernsehen, es gebe "heftige Kämpfe" in der Nähe der Stadt Balaklija, deren Rückeroberung die Ukraine am Donnerstag vermeldet hatte.

IAEA-Forderung an Russland

Zuvor hatte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin Fortschritte der Ukrainer in der Region im Nordosten des Landes gesehen. "Wir sehen jetzt Erfolge in Cherson, wir sehen einen gewissen Erfolg in Charkiw - und das ist sehr, sehr ermutigend", sagte der Ex-General am Freitag am Rande eines Besuchs in Prag. Zur Frage, warum die USA den Ukrainern keine Raketen mit noch größerer Reichweite als die vorhandenen Himars-Raketen lieferten, antwortete Austin ausweichend. "Wir bleiben engagiert und stellen sicher, dass wir ihnen geben, was sie brauchen, um erfolgreich zu sein", sagte der 69-Jährige.

Die IAEA forderte unterdessen einem Resolutionsentwurf zufolge Russland auf, alle Aktionen in den Atomanlagen in der Ukraine einzustellen. Das geht aus einem von Polen und Kanada nach Angaben von Diplomaten formulierten Entwurf für die Sitzung des IAEA-Gouverneursrates kommende Woche hervor, der Reuters vorliegt. Dem Papier zufolge bedauert der aus 35 Nationen bestehende Gouverneursrat der Internationalen Atomenergiebehörde "die anhaltenden gewaltsamen Aktionen der Russischen Föderation gegen Atomanlagen in der Ukraine".

Dies schließe die anhaltende Präsenz russischer Streitkräfte und des Personals der russischen Atomaufsicht Rosatom im ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja ein. Russland sei aufgefordert, dies unverzüglich zu beenden, wurde betont.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.10.2022 um 06:39 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/russland-schickt-militaerische-verstaerkung-nach-charkiw-126808372

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema