Jetzt Live
Startseite Welt
Ryanair

Flotte soll um 150 Maschinen ausgebaut werden

Ryanair-Chef O'Leary hat große Entwicklungspläne
Ryanair-Chef O'Leary hat große Entwicklungspläne.

Die Lauda-Mutter Ryanair will in den nächsten drei Jahren ihre Flotte um 150 Maschinen ausbauen. "Wir haben Entwicklungspläne für fast jedes Land. Bis 2024 werden wir 200 Millionen Personen an Bord nehmen", erklärte Ryanair-Chef Michael O´Leary im Interview mit der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera".

Die Tatsache, dass Ryanairs Entwicklungsplan auf der Boeing-Unglücksmaschine 737 MAX basiere, betrachtet O´Leary nicht als Problem. "Die Boeing 737 MAX werden wieder fliegen. Es handelt sich um eine extrem sichere Maschine und unsere Piloten werden bereits trainiert. Dieses Flugzeugmodell hilft uns, Preise und Ausgaben zu drücken", erklärte der irische Unternehmer.

Überlebenschancen auch für Alitalia

O´Leary sieht auch Überlebenschancen für die marode Alitalia, die die Regierung in Rom verkaufen will. "Alitalia wird im Interesse Italiens überleben. Die Regierung wird einen Weg finden. Alitalia muss auf Langstreckenflüge setzen. Touristen sollen direkt nach Italien ohne Zwischenlandungen gelangen", sagte O´Leary.

Auf die Frage, wie lange er noch weiterarbeiten werde, antwortete der Ire. "Mein jüngster Sohn ist acht Jahre alt, er wird in circa zehn Jahren das Elternhaus verlassen. Bis dahin will ich nicht zu Hause bleiben, daher werde ich weiterarbeiten müssen", scherzte der Manager.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 06:36 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ryanair-will-flotte-um-150-maschinen-ausbauen-70318300

Kommentare

Mehr zum Thema