Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Schikanen beim Bundesheer: Robben auf Kuhmist

Bei den Beschwerden gab es im vergangenen Jahr einen Tiefststand (Archivbild). APA/Georg Hochmuth
Bei den Beschwerden gab es im vergangenen Jahr einen Tiefststand (Archivbild).

144 Beschwerdeverfahren hat die parlamentarische Bundesheer-Kommission im Vorjahr verzeichnet. Das ist zwar der Tiefststand der vergangenen Jahre, der Bericht der Kommission zeigt aber, dass es nach wie vor zu teils groben Verfehlungen im Heer kommt und der Umgangston mitunter rau ist.

Im Folgenden einige Beispiele aus dem Bericht:

"Schikanen"

Nach einem Fehler während der Gefechtsdienstausbildung erteilte ein Unteroffizier einer Charge den Befehl, ein 34,5 Kilogramm schweres Baumstück - genannt "Holzschwammerl" - mitzutragen, und zwar eine Dreiviertelstunde lang. Weiters wurde dem Bericht zufolge "die Bewegungsart 'Robben' auf einer mit Kuhmist frisch gedüngten Wiese befohlen".

"Unangebrachte Ausdrucksweisen"

Im Bereich einer Truppenambulanz soll ein Unteroffizier gegenüber einem Rettungssanitäter ziemlich deutlich seinen Unmut geäußert haben: Verbale Unfreundlichkeiten wie "Zu dumm für alles!", "Schleich dich in dein Kammerl!" und "Ich will dich heute nicht mehr riechen!" wurden ebenso beanstandet wie "aggressives Verhalten im Umgang mit dem Untergebenen durch das Wegschleudern eines Buches".

"Nichtbeachtung von Vorschriften/Gesetzen"

Ein Unteroffizier trug während des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes seine private Waffe offen. Ein anderer Unteroffizier zeichnete ein Hakenkreuz auf einen Tisch im Wachcontainer.

"Nicht einsichtige Gestaltung dienstlicher Maßnahmen"

Im Zuge einer militärischen Übung wurden bei der Diensteinteilung der Wachsoldaten die Temperaturen von bis zu minus 20 Grad nicht berücksichtigt, etwa indem man die Ablösezeiten in der Nacht verkürzt.

"Militärärztliche Betreuung"

In einer Truppenambulanz unterblieb "aus unverständlichen Gründen" die Dokumentation über die Ausfolgung von Medikamenten.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/schikanen-beim-bundesheer-robben-auf-kuhmist-55406812

Kommentare

Mehr zum Thema