Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Schneefall in der Sahara: Dünen in Algerien "angezuckert"

Auf die meist von der Sonne angestrahlten Dünen der Sahara im nördlichen Algerien hat sich am Wochenende eine leichte Schneedecke gelegt. Bei Temperaturen um plus ein Grad rutschten die Bewohner der Stadt Ain Sefra Sonntagfrüh die kleinen verschneiten Bereiche der Sandhügel hinunter, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Ain Sefra gilt als Tor zur Sahara in Algerien und liegt in der Region zwischen der Wüste und dem Atlasgebirge. Im Sommer hat es dort tagsüber meist 35 Grad, Frost ist im Winter aber nicht ungewöhnlich. Im Dezember 2016 war in der Gegend zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Schnee gefallen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 05:29 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/schneefall-in-der-sahara-duenen-in-algerien-angezuckert-57686491

Kommentare

Mehr zum Thema