Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Schönborn: Diakone dem Alltag näher als Priester

Schönborn betonte wichtige Stellung der Diakone Salzburg24
Schönborn betonte wichtige Stellung der Diakone

Kardinal Christoph Schönborn hat beim Pontifikalamt zum Stefanitag die wichtige Stellung verheirateter Diakone in der Kirche betont. Diese seien mit ihren Familien und ihren Berufserfahrungen dem Alltag näher als Priester und Bischöfe und sollten daher "eine Brücke zwischen dem Wort Gottes und dem Leben der Menschen" sein, so der Wiener Erzbischof laut "Kathpress".

Schönborn erinnerte die Diakone an den Wert einer gut vorbereiteten und argumentierten Predigt und bemühte dabei einen alten kirchlichen Scherz: "Ihr dürft über alles predigen, nur nicht über 10 Minuten."

Insgesamt riet Schönborn, sich am Apostolischen Schreiben "Evangelii Gaudium" und den dortigen Gedanken von Papst Franziskus über den Predigtdienst orientieren. Angesichts einer säkularen und pluralen Gesellschaft müsse der Prediger immer vernünftig argumentieren. Konkret nannte der Wiener Erzbischof die aktuelle Debatte um das geplante Fortpflanzungsmedizingesetz. Es gehe dabei nicht um konfessionelle Meinungen, sondern um "Argumente dafür, was verantwortbar ist und was nicht".

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 02:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/schoenborn-diakone-dem-alltag-naeher-als-priester-46237831

Kommentare

Mehr zum Thema